Neuartige Kühltasche für SANDOZ entwickelt

Für das kühl(ketten)pflichtige Biosimilar OMNITROPE (rekombinantes menschliches Wachstumshormon Somatotropin) war SANDOZ auf der Suche nach einer geeigneten Kühltasche für das Starter Kit.

Eine Anfrage bei Artemed products, München führte zur Entwicklung einer innovativen Medikamenten-Kühltasche, die den Anforderungen des Pharmaunternehmens ideal entsprach.

Diese mit 6 Kühlakkus bestückte Kühltasche hat ein patentrechtlich geschütztes „Innenleben“, welches dafür sorgt, dass

  • mitgeführte Medikamente nicht einfrieren können
  • eine stundenlange Kühlung im vorgeschriebenen Temperaturbereich
    gewährleistet ist.

Diese Kühltasche ist seit Dezember 2011 unter dem Markennamen COOL*SAFE® im Handel und in Apotheken (PZN 9080489) erhältlich.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Medikamenten-Schädigung durch Minus-Temperaturen

Viele Patienten sind sich nicht bewusst, welche Gesundheitsrisiken sie eingehen, wenn sie ihr kühl(ketten)pflichtiges Medikament in ungeeigneten Kühltaschen mit sich führen.

Eine Prüfung durch den TÜV Rheinland hat ergeben dass von allen in Apotheken erhältlichen, mit Kühlakkus bestückten Kühltaschen nur die COOL*SAFE® Kühltasche vor einem Einfrieren der Medikamente schützt, da die Innentemperatur am Medikament bei dieser Tasche nicht unter 0° Celsius sinkt.

Dies ist deshalb so wichtig, weil so tiefe Temperaturen zu Haarrissen in Ampullen und Spritzen führen können, was wiederum eine Verunreinigung des Arzneimittels zur Folge haben kann.

Dadurch kann es zu völlig unvorhersehbaren und unerwünschten Nebenwirkungen kommen.

Daher sollten Patienten, die noch keine COOL SAFE® Kühltasche besitzen, immer die Unversehrtheit Ihrer mitgeführten Spritzen oder Ampullen kontrollieren.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar

Micromet entscheidet sich für COOLSAFE-Kühltasche

Das forschende Biotech-Unternehmen Micromet, München hat sich auf der Suche nach einer gut geeigneten Kühltasche zum Einsatz bei einer pharmazeutischen Studie für die neuartige Kühltasche COOL*SAFE® Basic der Firma Artemed products entschieden. Dieser Entscheidung gingen zahlreiche Messungen mit auf dem … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreib einen Kommentar

Kühlkettenpflichtige Medikamente richtig und gut kühlen

In Deutschland gibt es ca. 250 kühlkettenpflichtige und rund 2.000 kühlpflichtige Medikamente. Während sich kühlpflichtige Medikamente, wie z.B. Insuline, kurz- fristig über + 8 C erwärmen dürfen, müssen kühlkettenpflichtige Arzneimittel (z. B. der TNF-alpha-Blocker Humira gegen Rheuma) unbedingt innerhalb des vorgeschriebenen Temperaturbereiches von + 2° C bis + 8° C gehalten werden.
Was aber für kühlketten- und kühlpflichtige Präparate gleichermaßen gilt: Sie dürfen auf keinen Fall unter 0° C gelagert oder transportiert werden! Bei Minus-Temperaturen können die Substanzen einfrieren und in ihrer kristallinen Struktur verändert werden. Besonders achtsam sollte man bei mitgeführten Ampullen oder Spritzen sein. Unter 0° C können im Glas feinste Haarrisse entstehen, durch die es zu Verunreinigungen der Medikamente kommen kann.
Die Folge: Mögliche gravierende Unverträglichkeiten und Nebenwirkungen. Auch Wirkungsverluste der Medikation mit gesundheitlichen Folgen für den Betroffenen sind möglich. Letzteres führt häufig zu unnötigen Dosisveränderungen oder Therapie-Umstellungen, obwohl „lediglich” die Kühl(ketten)pflicht nicht sorgfältig beachtet wurde.
Doch dies ist nicht immer die Schuld des Patienten, denn dieser verlässt sich auf Die Tauglichkeit von Kühltaschen, v. a. wenn er diese über eine Apotheke bezogen hat.

 

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar